„Wir standen vor der Herausforderung einer lauten Büroumgebung. Besprechungen, Workshops und Telefongespräche in einem Großraumbüro störten die Angestellten, die Ruhe und Stille brauchten. Um mehr Ruhe zu haben, buchten Mitarbeiter nur für sich einen Besprechungsraum. Manche gingen sogar nach draußen, um ein Telefongespräch zu führen. Uns wurde klar, dass wir etwas ändern mussten“, erklärt Paula Salomaa, Community Manager bei Nordic Innovation House.

„Der Aufbau der Framery-Kabinen ging wirklich schnell. Die Kabinen standen im Handumdrehen und waren kurz darauf in Gebrauch. Ganz einfach! Umbauten waren nicht notwendig, und Mitarbeiter mussten während des Aufbaus nicht umziehen.“

„Die Framery-Kabinen sind hervorragend!”

„Die Akustik der Framery-Kabinen ist wirklich gut. Es gibt innen keine Echos und das Telefonsignal ist stark und ohne Beeinträchtigungen. Nach langen Besprechungen ist die Luft dank der automatischen Klimatisierung weiterhin frisch.“

„Die Framery-Kabinen sind hervorragend! Sie sind einfach zu nutzen und funktionieren wie versprochen. Das Design ist schick und skandinavisch. Dank der Glasstruktur passen die Kabinen gut ins Büro, ohne zu schwer zu wirken.“

Jaan Apajalahti, CEO und Gründer von ZeroKeyboards, trainierte seine Kurzpräsentation für seinen Silicon Valley Präsentationswettbewerb in einer der Kabinen. Das wäre in einem Großraumbüro unmöglich gewesen. Also buchte Jaan die Kabine, nahm seine Präsentation auf Video auf, trainierte und wiederholte sie mindestens 40 Mal. Die anderen Mitarbeiter im Büro wurden nicht gestört, und Jaan hatte seine Ruhe zu üben. Im Übrigen gewann er den engen Wettbewerb zu den Kurzpräsentationen!